Perspektivische Fehler im Bild korrigieren

Tutorials 22. Februar 2011 – 2 Kommentare

Insbesondere Weitwinkelobjektive neigen zu Aufnahmen mit optischen Verzerrungen im Bild. Diese Tonnen-Verzerrung kann mit dem Verzerrungsfilter Objektivkorrektur behoben werden.

Perspektivische Fehler im Bild korrigieren

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

Für dieses Tutorial habe ich ein Bild von Fotolia.de gewählt.
(Bildquelle: © Alexander Snappy – Fotolia.com).

Perspektivische Fehler im Bild korrigieren

Skizzenhafte Kenntlichmachung der Tonnenverzerrung

In diesem Bild sieht man deutlich die stürzenden Linien und die Tonnenverzerrung, die das Motiv leicht bauchig wirken lassen. Die perspektivischen Fehler habe ich mit Hilfslinien noch einmal zur Verdeutlichung gekennzeichnet.

Perspektivische Fehler im Bild korrigieren

Filter Objektivkorrektur zum Korrigieren von Bildfehlern

Seit der Version CS2 gibt es in Photoshop die Möglichkeit, optische Verzerrungen zu korrigieren. Seit der Version CS3 heißt diese Möglichkeit des Verzerrungsfilter Objektivkorrektur, der die klassischen Bildfehler korrigieren kann. (Seit Photoshop CS 5 läuft der Filter nicht mehr unter den Verzerrungsfiltern, sondern ist im übergeordneten Filtermenü zu finden). Dazu gehören etwa:

  • das Ausrichten von schiefen Horizontlinien,
  • das Entzerren von Bildverzerrungen,
  • das Korrigieren von vertikalen und horizontalen Perspektivfehlern.
  • das Beseitigen von chromatischen Aberrationen

Es ist sinnvoll, die Ebenen in ein Smart-Objekt zu konvertieren, damit der Filter jederzeit geändert werden kann. Dazu klicke ich auf die Ebene mit rechter Maustaste>In Smart-Objekt konvertieren. Anschließend wähle ich im Menü Filter>Verzerrungsfilter>Objektivkorrektur. Im sich öffnenden Dialogfenster stehen mir die oben benannten Korrekturmöglichkeiten zur Verfügung. Ich passe nun das Raster an und orientiere es an den stürzenden Linien im Bild. Ich kann die Rastergröße unten einstellen und eine Verschiebung des Rasters mit dem Raster-Verschieben-Werkzeug (M) vornehmen.

Perspektivische Fehler im Bild korrigieren

Einstellungen bei Perspektivfehlern

Für die Perspektivfehler im Bild nehme ich folgende Einstellungen vor:

  • Verzerrung entfernen mit einem Wert von +6
  • Transformieren Vertikale Perspektive mit einem Wert von -30
  • Transformieren Horizontale Perspektive mit einem Wert von +10

Der erste Wert sorgt für die Entzerrung der Tonnenverzerrung. Die beiden weiteren Werte korrigieren die stürzenden Linien.

Perspektivische Fehler im Bild korrigieren

Ausschnitt freistellen

Das Bild wurde jetzt in der Perspektive korrigiert. Der Burgwall weist nach wie vor ein leicht stürzende Linie auf. Das liegt aber an der Bauart damaliger Burgen und ist nicht aufnahmebedingt. Hinweis: Fluchtlinien zur Horizontlinie sind allgemein bekannt. Es gibt aber auch bei allen Gebäuden Fluchtlinien in den Himmel. Diese sind ganz natürlich, finden sich aber in architektonischen Abbildungen selten wieder. Bei Fotografien sollten die natürlichen Fluchtlinien von Objekten in den Himmel nicht künstlich begradigt werden. Dann wirkt das Bild unnatürlich. Mit dem Freistellungs-Werkzeug (C) aus der Werkzeugpalette lässt sich leicht der richtige Ausschnitt bestimmen. Einfach auf das Bild anwenden und darauf achten, dass keine transparenten Bereich im Bild zurückbleiben; anschließend den Ausschnitt mit Enter bestätigen. Bei weiteren perspektivischen Korrekturen wähle ich einfach den Smart-Filter an und ergänze die bisherigen Eingaben.

Perspektivische Fehler im Bild korrigieren

Fertig ist das Bild:

Perspektivische Fehler im Bild korrigieren

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Jetzt bist du gefragt!

Dir hat das Tutorial gefallen? Hast du Kritik, eine Frage zu diesem Tutorial oder möchtest einfach nur ein Lob aussprechen? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar. Du kannst dieses Tutorial auch weiterempfehlen, wir sind dir für jede Unterstützung dankbar!

Unsere Empfehlung für dich

Freistellen mit Photoshop

Freistellen mit Photoshop

Du willst wissen, wie du Personen und Tiere, Haare und Felle, Gläser und Flaschen, Wolken und Feuer, Bäume und andere filigrane Objekte freistellen kannst? Dann ist das genau dein Praxis-Training!

  • 8 Stunden Video-Training - Schritt für Schritt alle Freistelltechniken ergründen
  • Geeignet für Photoshop ab CS3, komp. mit MAC, PC & Tablets (iPad)

Mit diesem Training wechselst du als Einsteiger zu den Profis!

Zum Training

Löse das Quiz und teste dein Wissen:

2 Antworten zu “Perspektivische Fehler im Bild korrigieren”

  1. Mueller, Wolfgang sagt:

    Dieses Verfahren ist aus Adobe Photoshop Elements 10 bekannt. Wie ist aber die Anwendung bei Phgotoshop Elements 11 ?

  2. Horst Lange sagt:

    Mein Problem ist damit nicht gelöst. Wenn ich z.B. Ein Gemälde auf eine Staffelei stelle und meinen Fotoapparat zentrisch davor habe ich in dem Foto stürzende Linien. Wenn ich diese auf die herkömmliche Weise beseitige schneide ich Teile vom Rahmen ab was auf keinen Fall geschehen darf.
    Ich denke die einzige Möglichkeit ist wenn man die Linien in einem Raster gerade ziehen kann. Das Bild kann dadurch ja nicht verzerrt werden da ja nur die Verzerrung durch die stürzende Linie ausgeglichen wird. Wie mache ich das ganze ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Folgende HTML-Elemente sind erlaubt:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>