Bad-Girl-Silhouette: Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Ein kreativer Bildeffekt kann eine Silhouette sein, die ins rechte Licht gerückt wird. Hier möchte ich zeigen, wie dieser Spotlight-Effekt kombiniert mit dem Schattenriss erstellt werden kann.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

Für dieses Tutorial habe ich ein Bild von Fotolia.de gewählt.
(Bildquelle: © Alexander Oshvintsev – Fotolia.com).

Farbverlauf und Silhouette erstellen

Ich erstelle eine neue Datei in der Größe 1600×1200 und platziere das freigestellte Model in die Mitte des Bildes. Das Model wurde zuvor mit dem Extrahieren-Filter freigestellt.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Die Hintergrundebene werde ich mit einem radialen Verlauf füllen. Hierzu wähle ich das Verlaufswerkzeug und bearbeite den Verlauf. Ich erstelle mir in den Verlaufsoptionen einen Verlauf von Weiß über Blau zu Schwarz.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Ich aktiviere das Symbol für den radialen Verlauf und ziehe anschließend einen Verlauf von der Bildmitte nach unten. Ein paar Versuche sollten reichen, bis der Verlauf in das Bild passt.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Die Ebene mit dem Model wähle ich an und klicke die Fülloption Farbüberlagerung an. Die Farbüberlagerung ist schwarz mit 100 Prozent Deckkraft. Ich dupliziere diese Ebene, damit die Kanten noch stärker betont werden.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Weißen Silhouettenschein und Lichtpunkte erstellen

Für den Silhouettenschein im Hintergrund wähle ich die Model-Ebene an und füge die Fülloption Schein nach außen hinzu. Ich wähle eine weiße Farbe und eine geringe Größe.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Der Ebenenstil wird jetzt als eigene Ebene erstellt über Klick auf die Ebene mit rechter Maustaste>Ebene erstellen. Die Scheinebene konvertiere ich jetzt in ein Smart-Objekt mit Klick auf die Ebene mit rechter Maustaste>In Smart-Objekt konvertieren. Das mache ich, weil jetzt ein Filter angewendet werden soll. Da die Ebene ein Smart-Objekt ist, kann ich den Filter jederzeit variieren oder löschen. Ich verkleinere den Schein etwas und drehe ihn leicht, sodass die Beine noch übereinanderliegen und zum Ballermann hin ein kleiner Abstand besteht.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Der Filter Gaußscher Weichzeichner mit einem Radius von 28 Pixeln sorgt für ein schönes Verschwimmen des Scheins im Hintergrund.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Für die Lichtpunkte füge ich auch der Model-Ebene eine Ebenenmaske hinzu. Mit einem weichen Pinsel in Größe 200-250 mit 75 Prozent Deckkraft klicke ich drei bis vier Mal an geeigneten Stellen für die leichte Spotwirkung.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Am unteren Bildrand soll der Schein des Silhouettenscheins abflachen. Ich füge der Scheinebene eine Ebenenmaske hinzu und beginne, die störenden Inhalte mit einem weichen Pinsel und schwarzer Farbe zu übermalen.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Streifeneffekt erstellen

Für die Streifen erstelle ich eine neue Ebene, wähle das Zeichenstift-Werkzeug (P) und ziehe eine Kurve. Hierzu klicke ich am Kurvenanfang und klicke weiter unten, halte dort die Maustaste gedrückt, damit die Pfadanfasser sich aktivieren. Dann wähle ich weiter unten den nächsten Ankerpunkt, bis sich meine Kurve einstellt. Über die Anfasser kann ich den Kurvenverlauf nach meinen Wünschen anpassen. Ich fülle den Pfad mit einer Pinselkontur. Der Pinsel war vorab auf 3 px und weiße Farbe eingestellt.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Der Arbeitspfad wird nicht mehr benötigt und kann gelöscht werden.

Ich dupliziere die Kurvenebene. Die untere der beiden Ebenen bearbeite ich mit dem radialen Weichzeichner in der Stärke 10, strahlenförmig und bei sehr guter Qualität.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Ich verringere bei beiden Ebenen die Deckkraft, sodass sich ein schöner sanfter Streifen einstellt. Danach reduziere ich beide Ebenen zu einer und dupliziere diese. Der ersten Ebene füge ich eine Ebenenmaske hinzu und beginne, den Streifen etwas zu stutzen, damit der Effekt nur in Höhe der Körpermitte wirkt. Anschließend wähle ich die Fülloption Schlagschatten bei einem Abstand von 20 px und mit 75 Prozent Deckkraft bei schwarzer Farbe. Der Winkel beträgt 180 Grad. Damit habe ich quasi einen zweiten, dunklen Streifen mit Hilfe des Schlagschattens hinzugefügt.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Die zweite Ebene verschiebe ich in Höhe des Ballermanns. Dort transformiere ich diese in die Form, bis es optisch sehr gut passt. Ich füge wieder einen Schlagschatten als zweiten dunklen Streifen hinzu. In der hinzugefügten Ebenenmaske kürze ich den Streifen etwas an beiden Seiten.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Und fertig sind die Streifen.

Feintuning

Mit dem Pinselwerkzeug entferne ich in der Ebenenmaske der Model-Ebene die Speckhüfte an der rechten Seite. Auch kann ich so einfach die Beine etwas besser proportionieren. Wem die Kantenansicht auf der linken Seite nicht gefällt, der kann ebenso das Bein noch etwas mit schwarzer Farbe nachzeichnen.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Kleiner Tipp: Randabschattung

Wenn der Verlauf nicht ganz gelungen ist und die Randabschattung noch verstärkt werden soll, kann eine Vignettierung die schnelle Lösung sein. Hier muss ich einfach nur auf der Hintergrundebene über das Menü Filter>Verzerrungsfilter>Objektivkorrektur eine Vignette erstellen.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Unterer Rahmen und Text

Ich erstelle eine neue Ebene und wähle mit dem Auswahl-Werkzeug (M) einen Bereich aus. Diesen fülle ich mit schwarzer Farbe bei einer Deckkraft von 75 Prozent. Den Ebenenteil überziehe ich rechts, links und unten etwas.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Das hat den Sinn, dass ich jetzt einfach über die Fülloptionen eine Kontur in der Größe 1 px mit einem Blauton aus dem Verlauf nur für die obere Seite der Ebene sichtbar erstelle.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Jetzt ziehe ich mit meinem Textwerkzeug einen Textrahmen auf und schreibe mit weißer Schriftfarbe einen beliebigen Text hinein. Und fertig ist mein Bild. Dieser Effekt lässt sich leicht abwandeln. Verschiedene Verlaufsfarbtöne wirken für sich. Einfach experimentieren, bis das Ergebnis gefällt.

Schattenriss mit Spotlighteffekt erstellen

Ein Video-Tutorial zu diesem Effekt gibt es hier zum Download:
Video-Training: Bad Girl Silhouette – Schattenriss mit Spotlighteffekt

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training

Löse das Quiz und teste dein Wissen: