Die Regler für Deckkraft und Fläche – wo ist der funktionelle Unterschied?

In der Ebenenpalette gibt es zwei Regler, einen für die Deckkraft und einen für die Fläche. Welchen Sinn hat der – meist wenig genutzte – Fläche-Regler genau? Wo unterscheiden sich Deckkraft und Fläche? Was nutze ich wofür?

Die Regler für Deckkraft und Fläche

Hier sind die Antworten:

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

Seit der Version 7 gibt es den Fläche-Regler in der Ebenenpalette. Auf dem ersten Blick scheint er genau wie der Deckkraftregler lediglich die Deckkraft variieren zu können. Doch dafür ist er nicht da.

Der Regler Fläche wurde eingeführt für die Fülloptionen und Ebenenstile.

Habe ich beispielsweise eine Ebene mit den Fülloptionen Schlagschatten und Abgeflachte Kante und verringere die Deckkraft, so wird alles in dieser Ebene, also Ebeneninhalt und Fülloptionen, transparenter. Verringere ich dagegen den Fläche-Regler, so wird nur der konkrete Pixelinhalt transparenter; die Fülloptionen bleiben weiter voll eingeblendet.

Als Beispiel das weiße PSD-Logo mit den Fülloptionen Schlagschatten und Abgeflachte Kante in unterschiedlichen Prozentwerten für Deckkraft und Fläche:

Die Regler für Deckkraft und Fläche

Es ist deutlich zu sehen, wie bei der Deckkraft mit abnehmender Prozentzahl Pixelinhalt und Ebenenstile transparenter werden und bei der Fläche nur der Pixelinhalt transparenter wird. Die Ebenenstile bleiben gleich. Hätte ich als Fülloptionen nur den Schlagschatten verwendet, wäre bei 0 Prozent Fläche nur der Schlagschatten zu sehen. Der weiße Schmetterling wäre ausgeblendet.

Somit lohnt der Einsatz des Fläche-Reglers durchaus. Interessante Effekte lassen sich damit schnell erstellen, die ohne den Fläche-Regler nur mit einigem Mehraufwand umsetzbar wären. Ein klassisches Beispiel ist die Kontur bei Flyer und Bilder: Ich fülle ein Bild mit einer beliebigen Farbe, reduziere den Flächeregler auf 0 Prozent, sodass die Ebene wieder ohne Farbe angezeigt wird. In den Fülloptionen stelle ich nun eine nach innen gehende Kontur von beispielsweise 10 Pixel ein. Das war es und ich habe dank des Flächereglers sehr einfach eine Kontur für meinen Flyer oder für ein Bild erstellt.

Übrigens: Wenn das Zahlenfeld aktiviert ist, kann ich die Deckkraft und die Fläche auch über Tastenkürzel regeln. Mit den Cursortasten Pfeil nach oben und Pfeil nach unten kann ich bequem die Effekte mit der Tastatur regeln.

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training

Löse das Quiz und teste dein Wissen: