Schiefen Horizont gerade ausrichten

Nicht immer hat man das Stativ zur Hand. Da können Bilder schon einmal schief hängen. Wie dieses Bild: Zum Glück ist die Müritz vereist, sonst würde das ganze Wasser womöglich die eine Seite des Ufers fluten.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Es gibt zwei schnelle Möglichkeiten, das Bild bzw. den Horizont gerade auszurichten.

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

Schiefen Horizont gerade ausrichten über das Linealwerkzeug (I) und Arbeitsfläche drehen

In der Werkzeugpalette gibt es das Linealwerkzeug (I); es befindet sich unter dem Pipette-Werkzeug. Das Linealwerkzeug hieß in älteren Photoshop-Versionen Messwerkzeug.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Ich wähle das Linealwerkzeug an. Nun klicke ich links im Bild einen Punkt auf der Horizontlinie an und halte die Maustaste gedrückt, während ich das Lineal nach rechts aufziehe. Rechts an der Horizontlinie lasse ich die Maustaste wieder los.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Nun gehe ich in das Menü Bild>Bilddrehung (in Vorversionen Arbeitsfläche drehen)>Per Eingabe. Dort steht bereits der ermittelte Wert 1,22 aus dem Winkel des aufgezogenen Lineals. Ich bestätige mit OK.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Das Bild hat sich gedreht und an den Ecken sind transparente/weiße Bereiche hinzugefügt worden.

Mein Bildinhalt muss nun nur noch auf das richtige Format freigestellt werden. Dazu habe ich zwei Möglichkeiten:

1. Freistellen des Bildes über das Freistellungs-Werkzeug (C)

Diese Methode liegt nahe. Ich wähle das Freistellungs-Werkzeug und ziehe meinen Bildbereich auf, den ich freigestellt haben möchte. Die Flächen, die entfernt werden sollen, werden dabei dunkel.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Ich bestätige meinen ausgewählten Bereich mit Enter und mein Bild ist freigestellt.

2. Freistellen des Bildes über die Schnittmenge zweier Auswahlen

Während bei dem Freistellungs-Werkzeug an den Rändern etwas rumgefummelt werden muss, kann ich auch mit dem Auswahlwerkzeug zwei Auswahlen bei aktiviertem Modus Schnittmenge mit Auswahl bilden ziehen. Die Schnittmenge berechnet automatisch die größtmögliche Fläche.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Anschließend wähle ich im Menü Bild>Freistellen und habe mein gewünschtes Bildformat.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Schiefen Horizont gerade ausrichten über den Filter Objektivkorrektur

Eine zweite Möglichkeit, den schiefen Horizont neu auszurichten, geht über den Verzerrungsfilter Objektivkorrektur. Hier wähle ich im Menü Filter>Verzerrungsfilter>Objektivkorrektur.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Mit dem Gerade-Ausrichten-Werkzeug (A) kann ich – so wie mit dem Lineal-Werkzeug – links einen Punkt auf der Horizontlinie fixieren und bei gehaltener Maustaste rechts den anderen Punkt setzen. Wenn das Raster bei der Ausrichtung stört, kann ich es unten deaktivieren. Mit Loslassen der Maustaste wird entsprechend der gezogenen Linie gedreht.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Der Horizont ist nun gerade ausgerichtet. Das Bild muss als Nächstes wegen der transparenten Bereiche, die die Bilddrehung verursacht haben, freigestellt werden. Das kann ich auch über die Objektivkorrektur mitmachen. Den Regler Skalieren schiebe ich dazu auf einen höheren Wert. In diesem Beispiel reichen 104 Prozent.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Anschließend bestätige ich meine Eingabe mit OK und mein Bild ist fertig.

Schiefen Horizont gerade ausrichten

Der Vorteil an dieser Herangehensweise besteht darin, dass mit Anwendung der Objektivkorrektur das Bild nur einmal neuberechnet wird und nicht wie bei der Anwendung über Lineal und Freistellung zweimal. Da jede Neuberechnung von Pixelbildern mit Qualitätseinbußen behaftet ist, kann ich so den Qualitätsverlust – der aber in diesem Beispiel nur unmerklich ins Gewicht fällt – etwas minimieren.

Ein Video-Tutorial, das beide Techniken in Photoshop genau erklärt, gibt es hier zum Download:
Video-Training: Schiefen Horizont gerade ausrichten

Update Photoshop CS5

Neu ist in der Version CS5 der Button Gerade ausrichten in der Menüleiste zum Linealwerkzeug. Das Bild wird automatisch gemäß dem ermittelten Winkel des Lineals gedreht und beschnitten.

Gehe ich einen Schritt zurück, dann sehe ich erst die Drehung ohne Beschnitt. So kommt es über den Button Gerade ausrichten zu zwei Aktionen: Drehen und Beschneiden. Wenn ich mit gedrückter Alt-Taste auf den Button Gerade ausrichten drücke, dann wird das Bild nur gedreht, aber nicht beschnitten.

So muss das Bild nicht beschnitten werden, sondern kann bei Bedarf auch erweitert werden, indem ich beispielsweise die weißen Flächen nach der Bilddrehung mit einem Auswahlwerkzeug markiere und über das Menü Bearbeiten>Fläche füllen inhaltssentiv fülle. Das inhaltssensitive Füllen ist ebenso eine neue Funktion seit Photoshop CS5.

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training

Löse das Quiz und teste dein Wissen: