Störende Beleuchtungs-, Spiegelungs- und Blitzflecken retuschieren

Wenn eine Person bei der Fotoaufnahme frontal ausleuchtet wurde, treten oft Blitzflecken auf. Das ist insbesondere bei den kameraeigenen Blitzgeräten der Fall. Wurde die Person vorab nicht genug gepudert, kommt es zu ungewollten Reflexionen. Neben dem natürlichen Hautfett können auch Make-up und Schwitzen die Reflexe verstärken.

Blitzflecken-retuschieren in Photoshop

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

Ein Foto  kann gegen Blitzflecken mit den Retusche-Werkzeugen von Adobe Photoshop bequem bearbeitet werden.

Zu den Retusche-Werkzeugen gehören neben dem Pinsel: – der Kopierstempel (S) – der Reparatur-Pinsel (J) – der Bereichsreparatur-Pinsel (J) – das Ausbessern-Werkzeug (J) – der Protokoll-Pinsel (Y) – das Rote-Augen-Werkzeug (J) – das Farbe-ersetzen-Werkzeug (B)

Blitzflecken-retuschieren in Photoshop

Sicher werden noch weitere Werkzeuge und selbst Filter für die Retusche benutzt, aber das sind die wesentlichen Werkzeuge für die direkten Retusche-Techniken.

Welche Werkzeuge eignen sich für das Retuschieren von Beleuchtungs-, Spiegelungs- und Blitzflecken?

Das Ausbessern-Werkzeug und der Reparatur-Pinsel eignen sich sehr gut für das Ausgleichen von gleißenden Flecken im Gesicht. Das Reparatur-Pinsel-Werkzeug arbeitet ähnlich wie der Kopierstempel. Bereiche werden mit der Alt-Taste als Quelle fokussiert, und danach können die Hautbereiche bearbeitet werden. Der Unterschied besteht darin, dass anders als beim Kopierstempel ein Ausgleich bei Helligkeit, Kontrast, Farbton und Sättigung erfolgt. Somit verzeiht der Reparatur-Pinsel Abweichungen bei Farbstimmigkeit der Quelle zum Zielbereich etc. Das Ausbessern-Werkzeug ist eine Mischung aus Lasso-Werkzeug und Reparatur-Pinsel-Werkzeug. Eine Quelle wird dabei mit dem Werkzeug ausgewählt und anschließend ein besserer Bereich in die Auswahl geschoben. Danach erfolgt die Anpassung der Helligkeit, des Kontrastes, des Farbtones und der Sättigung. Das Ausbessern-Werkzeug bietet sich bei der Hautretusche an, ist aber auch ein bewährtes Mittel bei der Fotobearbeitung, wenn Bildteile aus dem Bild unerkannt entfernt werden sollen.

Welches Werkzeug eignet sich wofür genau?

Mit dem Ausbessern-Werkzeug lassen sich schneller größere Bereiche retuschieren. Das Reparatur-Werkzeug arbeitet intuitiver, weil vorab der Bereich nicht ausgewählt werden muss. Damit lassen sich also besser kleinere und detaillierte Bildteile bearbeiten.

Jetzt wird digital nachgepudert:

Die Bereiche, die ich retuschieren möchte, sind das Jochbein, der kleine Fleck auf der Nasenspitze, der Oberlippenbereich und der Stirnteil über dem rechten Auge. Für dieses Tutorial habe ich ein Bild von Fotolia.de gewählt. (Bildquelle: © Jörg Jähn – Fotolia.com). Als Erstes wähle ich das Ausbessern-Werkzeug. Wie mit dem Lassowerkzeug ziehe ich eine Auswahl. Dabei achte ich bereits darauf, dass ein Bereich etwa in der Größe meiner Auswahl auch benachbart vorhanden ist, den ich für den ausgewählten Bereich einsetzen möchte. Habe ich meine Auswahl erstellt, klicke ich mit dem Ausbessern-Werkzeug in die Umrahmung und ziehe mit gedrückter Maustaste in den Hautbereich, der als Quelle dienen soll.

Blitzflecken-retuschieren in Photoshop

Beim Loslassen der Maustaste kommt es sofort zur Anpassung des Quellbereiches mit den Werten Farbton, Kontrast, Helligkeit und Sättigung des Zielbereichs. Die Blitzflecken verschwinden. Die Anpassung funktioniert sogar so gut, dass ich bei dem Hautbereich neben der Nase die Quelle beim Kinn wähle.

Blitzflecken-retuschieren in Photoshop

Mit dem Reparaturpinsel werde ich den Stirnbereich retuschieren. Dort bedarf es wegen der Nähe zu den Brauen und zu den Haaren einer genaueren Bearbeitung. Ich wähle mir eine etwas kleinere Pinselgröße und mit der Alt-Taste einen Quellbereich. Und schon kann ich – in der Verfahrensweise des Kopierstempels – die leuchtenden Bereiche retuschieren. Auch hier kommt es zu einer Anpassung der Quell- mit den Zielbereichswerten.

Blitzflecken-retuschieren in Photoshop

Das Ergebnis in der Vorher-Nachher-Ansicht:

Blitzflecken-retuschieren in Photoshop

Ein 6-minütiges Video-Tutorial, in dem der Umgang mit diesen beiden Werkzeugen beim Retuschieren von Glanzeffekten im Gesicht genau erklärt wird, gibt es hier zum Download:
Video-Training: Störende Beleuchtungs, Spiegelungs- und Blitzflecken retuschieren

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training