Bridge – der Medienmanager von Adobe – Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

In dieser Tutorialserie geht es um Bridge, das Dateiverwaltungsprogramm von Adobe, mit dem zentral Zugriff auf sämtliche Projektdateien, Anwendungen und Einstellungen möglich ist. Bridge gibt es seit nunmehr drei Versionen als Bestandteil von Photoshop und es ist ein wunderbares Mittel zur Bildorganisation.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Im ersten Teil geht es um die Fenster und Arbeitsbereiche in Bridge.

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

Fenster und Arbeitsbereiche

Bridge kann über den normalen Dateibrowser geöffnet werden oder direkt von Photoshop über das Symbol in der Menüleiste bzw. dem Tastaturbefehl STRG+ALT+O.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Im Fenster Ordner findet sich der Dateibrowser zum Navigieren durch die Dateien und Ordner auf der Festplatte.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Im Fenster Inhalt wird der Ordnerinhalt angezeigt. In der Fußleiste gibt es einen Regler zum Bestimmen der Miniaturgröße.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Im Fenster Favoriten sind bestimmte Favoriten angelegt. Das ist ähnlich wie die Favoriten im Internet Explorer oder die Lesezeichen im Firefox.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

So kann ich schnell die häufig verwendeten Ordner den Favoriten hinzufügen und mit einem Klick in den Favoriten aufrufen. Ich klicke dazu einfach mit rechter Maustaste auf den betreffenden Ordner => Zu Favoriten hinzufügen.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Im Fenster Filter kann ich die Bilder nach bestimmten Filtern anzeigen lassen. Habe ich etwa zuvor die Bilder klassifiziert nach Sternen, kann ich mit einem Klick alle Bilder mit fünf Sternen unter Wertungen anzeigen lassen etc. Ebenso ist es möglich, die Dateien nach Dateiformaten, nach Schlagworten, nach dem Erstellungs- und Änderungsdatum etc. zu filtern.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Diese Filter kann ich selbstverständlich auch kombiniert anwenden. Etwa möchte ich ein Bild, dass am 10.03.2009 erstellt wurde mit einer Wertigkeit von 5 Sternen im Hochformat anzeigen lassen, so muss ich nur diese Filtereinstellungen vornehmen.

Im Fenster Vorschau erscheint das Bild immer, wenn ich im Fenster Inhalt ein Bild ausgewählt habe. Im Vorschaufenster öffnet sich dann mit Klick linke Maustaste eine Lupe zur Detailvorschau. Die Schärfe der Lupe kann ich mit dem Mausrad und gehaltener ALT-Taste variieren.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Im Fenster Metadaten kann ich bestimmte Dateiinformationen wie Ersteller, Titel, Kontaktinformationen etc. einem Bild oder einer ganzen Bildauswahl hinzufügen. Nach den Eintragungen brauch ich nur noch unten rechts auf das Häkchen zum Anwenden der Eintragungen klicken. Der Stift zeigt an, ob sich die Metadaten ändern lassen.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Im Fenster Stichwörter kann ich vorgegebene Stichwörter benützen. Oder ich lege neue Stichwörter an. Als Blumenfotograf wird mir das Stichwort Blumen nicht reichen. Daher kann ich Blumen unterteilen in Frühlingsblumen, Winterblumen, etc. Ich kann zum Verschlagworten auch mehrere Bilder auswählen und dann ein Häkchen beim entsprechenden Stichwort setzen.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Die Stichwörter werden dann im Fenster Filter unter Stichwörter hinzugefügt. Verschiedene Ansichten des Inhalts kann ich in der Fußleiste bestimmen. Neben der Miniaturansicht gibt es das Miniaturraster, die detaillierte Ansicht und die Listenansicht.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

In der Menüleiste gibt es ein Arbeitsbereichmenü, in dem anwendungsorientierte Fensteraufteilungen für den Arbeitsbereich wählbar sind.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Im Arbeitsbereich Ausgabe finde ich dann verschiedene Fenster, die für die ausgabetypischen Anwendungen bestimmt sind. So gibt es beispielsweise im Fenster Ausgabe direkt die Möglichkeit, die Bilder als Web- oder PDF-Galerie auszugeben.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Oben rechts habe ich die Möglichkeit, in den Kompaktmodus zu wechseln. Dann wird Bridge minimiert bzw. sogar als eine kleine Programmzeile angezeigt. Diese kann ich dann in Photoshop hinterlegen für den schnellen Zugriff.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Je nach Anwendungen, die ich in Bridge vornehmen möchte, kann ich mir auch selbst meinen eigenen Arbeitsbereich anlegen. Ich lege mir die Arbeitsbereichansicht an, wie ich sie haben möchte, und wähle das Menü Fenster => Arbeitsbereich => Neuer Arbeitsbereich. Ich gebe dem Arbeitsbereich einen Namen, speichere und kann ihn anschließend immer schnell aufrufen.

Bridge - der Medienmanager von Adobe - Teil 1: Fenster und Arbeitsbereiche

Teil 2 des Tutorials: Bridge – der Medienmanager von Adobe – Teil 2: Organisation von Bildern

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training