Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

Farbstiche treten insbesondere auf, wenn die Beleuchtung des Motivs etwas ungünstig ist – etwa Neonröhren (Grünstich) oder Abendhimmel (Orange-/Gelb-Rotstich) – oder der Weißabgleich nicht stimmig ist – gerade bei Innenaufnahmen, Nachtaufnahmen und Winteraufnahmen.

Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

Wie Farbstiche im Bild schnell und intuitiv erkannt und genauso schnell wieder korrigiert werden können, zeige ich in diesem Tutorial. Die beiden hier beschriebenen Techniken können gut von einander losgelöst verwendet werden.

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks
Gewöhnlich lassen sich Farbstiche über ein neutrales Grau im Bild ermitteln. Anschließend können die Farbstiche mit der Tonwertkorrektur, der Gradationskurve oder anderen Korrekturwerkzeugen auf professionelle Weise korrigiert werden. Das ist für anspruchsvolle Bildergebnisse auch notwendig. Wenn Bilder aber schnell von Farbstichen befreit werden sollen und es sich bei den Bildergebnissen nicht auf farbsensitive Höchstansprüche handeln muss, bietet sich das Korrekturwerkzeug Gleiche Farbe an. Ich habe hier einen automatischen Farbausgleich – ähnlich wie Auto-Farbe/Auto-Farbton –, bewahre mir aber weiterhin Zugriff auf Luminanz, Farbintensität und Verblassen.

Farbstiche erkennen

Wenn ein Bild nicht ganz farbecht wirkt, kann ich mir die Farben satter anzeigen lassen, um Farbstiche besser zu beurteilen. Dazu öffne ich die Einstellungsebene Dynamik.

Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

Wie funktioniert die Einstellungsebene Dynamik? Die Einstellungsebene Dynamik wird gern eingesetzt, wenn Personenbilder etwas stärker gesättigt werden sollen. Mit dieser Einstellungsebene wird eine Übersättigung der Haut verhindert. Dynamik funktioniert, indem die Farbsättigung erhöht werden kann bei gleichzeitiger Minimierung der Beschneidung. Beschneidung spielt nur bei Tiefen und Lichtern eine Rolle. Sehr helle und sehr dunkle Bereiche werden bei der Beschneidung auf einen identischen „Extremwert“ gehoben bzw. gesenkt – sprich auf reines Schwarz oder reines Weiß. Diese Funktionsweise kann etwas zweckentfremdet für die Verdeutlichung von Farbstichen angewandt werden. Ich verschiebe beide Regler auf den Wert 100. Jetzt zeigen sich Farbstiche im Bild sehr gut. Nach der Farbkorrektur kann ich mit dieser Einstellungsebene die Farbverteilung im Bild sehr gut kontrollieren.

Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

Anschließend kann ich die Einstellungsebene wieder löschen oder deaktivieren. Wenn ich den Farbstich korrigiert habe, kann ich erneut die Einstellungsebene Dynamik aufrufen, um die Farbverteilung im Bild zu beurteilen. Diese Technik ist insbesondere sinnvoll, wenn partiell im Bild Farbstiche auftreten, etwa bei Gebäudeflächen, die das Licht mit Stich reflektieren etc.

Farbstich korrigieren

Ich rufe das Korrekturwerkzeug Gleiche Farbe über das Menü Bild>Korrekturen>Gleiche Farbe auf.

Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

Leider gibt es diese Korrektur (noch) nicht als Einstellungsebene. Daher sind diese Änderungen destruktiv für das Bild. Sinnvoll ist es daher, dass die Ebene einmal dupliziert wird vor Anwendung der Farbkorrektur.

Den Befehl Gleiche Farbe gibt es nur im RGB-Modus.

Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

Im Bereich Bildstatistik muss als Quelle Ohne angegeben sein. Denn eigentlich wird diese Korrektur zur Angleichung an Farben anderer Ebenen oder Bilder verwendet. Farbstiche können aber in diesem Korrekturwerkzeug neutralisiert werden mit einem Ausgleich der Luminanz und der Farbbereiche.

Nun wähle ich die Option Ausgleichen. Wenn die Vorschau aktiviert ist, sehe ich auch gleich das Resultat. Wenn mir das Resultat noch nicht ganz gefällt, kann ich die Helligkeit mit dem Regler Luminanz variieren und die Sättigung mit dem Regler Farbintensität. Der Regler Verblassen ist eine Art Deckkraft für den Ausgleich. Verschiebe ich diesen nach rechts, nimmt der Grad des Ausgleichs ab und das Bild wird weniger korrigiert.

Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

Weitere Beispiele, die nach der gleichen – automatisierten – Verfahrensweise bearbeitet wurden:

1. Falsch eingestellter Weißabgleich im Innenraum – rechts vor dem Ausgleich

Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

2. Falsch eingestellter Weißabgleich in einer Außenaufnahme – rechts vor dem Ausgleich

Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

3. Abendaufnahme – links vor dem Ausgleich

Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

Das erste und letzte Beispielbild dieses Tutorials sind von archaeopteryx-Stocks.

Ein Video-Tutorial mit allen Schritten am Bildschirm genau erklärt gibt es hier zum Download:
Video-Tutorial: Farbstiche leicht erkennen und bequem korrigieren

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training

Löse das Quiz und teste dein Wissen: