Arbeitsbereich schnell bewegen dank Powerzoom

Normalerweise bewegt man sich im höheren Zoombereich mit dem Handwerkzeug/Leertaste und schiebt sich durch das Bild, bis man die gewünschte Stelle erreicht hat.

Es geht aber noch schneller – mit dem Powerzoom in die Vogelperspektive und wieder zurück.

Arbeitsbereich schnell bewegen dank Powerzoom

Ein kleiner Trick, wie ein Zoombereich schnell bewegt werden kann über die Navigation in der Vogelperspektive, geht folgendermaßen:

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

Ich muss das Handwerkzeug mit H anwählen – es geht auch temporär, wenn ein anderes Werkzeug aktiviert ist – und gleichzeitig die linke Maustaste drücken. Sofort komme ich in die Ganzes-Bild-Ansicht (Vogelperspektive) und kann meinen Ausschnitt, der eine feine schwarze Kontur hat, an die nächste beliebige Arbeitsbereichstelle navigieren. Leider geht das nur in Kombination von H- und linker Maustaste. Nicht mit der Leertaste!

Es ist ein kleiner Trick, wie man etwas schneller durch das Dokument navigieren kann, sofern dieser in Fleisch und Blut übergangen ist.

Der Begriff Powerzoom kommt in Photoshop und der Hilfe-Datei gar nicht vor. In Photoshop zeigen sich nur ansatzweise die Möglichkeiten des Powerzooms.

Ich denke, die meisten werden zum Navigieren im höheren Zoombereich die Leertaste mit ihrer großen und prominenten Platzierung auf der Tastatur verwenden. Wegen des Powerzooms wird – zumindest in der jetzigen Funktionalität – keiner von der Leertaste wieder auf die H-Taste wechseln.

Der Powerzoom ist eine Neuerung von InDesign CS4. Und dort wird auch vorgemacht, wie toll dieser Zoom funktionieren kann. Statt nur mit der H-Taste kann ich auch mit Leertaste und linker Maustaste den Powerzoom aufrufen. Statt einer kleinen dunklen Kontur gibt es eine gut abzugrenzende rote Kontur für den Arbeitsbereich. Und das beste: Mit dem Mausrad kann ich den Arbeitsbereich, d.h. den Zoombereich während der Powerzoomanwendung variieren.

Arbeitsbereich schnell bewegen dank Powerzoom

Besser geht’s nicht. Auch wenn Photoshop und InDesign zur Creative Suite-Familie gehören, zeigt sich, dass bei InDesign die Funktionen einmal mehr zu Ende gedacht wurden und Photoshop hinterherhängt. Schade für Photoshop.

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training

Löse das Quiz und teste dein Wissen: