Abstrakter Licht- und Linien-Effekt für Hintergründe

In diesem Tutorial möchte ich euch zeigen, wie ihr einen schönen Hintergrund-Effekt aus Linien und Lichtern in Photoshop erstellen könnt. Das Ganze lässt sich relativ einfach mit verschiedenen Brushes machen; ich habe dazu folgende verwendet:

Pinselquellen: Pinsel 1Pinsel 2
Stockquelle: 13395920 Alexander Yakovlev und 3094481 Ben Heys – Fotolia.com
Autor: Pascal Bajorat

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

Schritt 1

Als Erstes müssen wir die Frau von dem Hintergrund trennen, damit wir später die Farbeffekte dazwischen legen können. Das heißt, zunächst muss die junge Dame freigestellt werden; dies können wir mit dem Pfad-Werkzeug oder über den Extrahieren-Filter machen.

Wichtig: Das Bild vorher duplizieren, damit die Frau später auf einer eigenen Ebene liegt.

Es ist dabei nicht nötig, die Haare penibel genau freizustellen, denn wir werden die freigestellte Frau später duplizieren und über die Hintergrundebene legen, dass heißt, abgeschnittene Haare schimmern durch den Hintergrund durch und der Verlust fällt nicht allzu sehr auf.

Schritt 2

Nachdem wir die Frau freigestellt haben, muss kontolliert werden, ob sie 1:1 über der Frau aus der Hintergrundebene liegt. In der Regel ist das der Fall, wenn ihr sie nicht versehentlich verschoben habt.

Damit die farbigen Brushes besser wirken, reduzieren wir die Helligkeit der Hintergrundebene. Das können wir z. B. über die Tonwertkorrektur erledigen (Strg+L/Cmd+L). Dort könnt ihr im Bereich Tonwertspreizung den linken Regler für Schwarz nach rechts bewegen.

Das sieht dann so aus:

Schritt 3

Besorgt euch nun entsprechende Brushes für den Hintergrund; ich habe für dieses Tutorial folgende verwendet:

http://mark-s.deviantart.com/art/Fractal-Brushes-Set-20484978?q=boost%3Apopular%20in%3Aresources%2Fapplications%2Fpsbrushes&qo=9

http://shad0w-gfx.deviantart.com/art/Shad0ws-Brush-Set-11-18624698?q=boost%3Apopular%20in%3Aresources%2Fapplications%2Fpsbrushes&qo=10

Brushes können über Bearbeiten>Vorgaben-Manager geladen werden.

Jetzt könnt ihr mit verschiedenen Brushes (Pinselwerkzeug [B]) und Farben zwischen Frau und Hintergrundebene malen.

Achtet dabei darauf, dass ihr eine angenehme Verteilung der Farben …

… und Brushes habt.

Wenn euch Farben nicht gefallen und ihr das erst nach dem Malen feststellt, könnt ihr über Farbton/Sättigung die Farbe nachträglich verändern (Strg+U/Cmd+U).

Hier noch einmal alle Schritte im Detail:

Setzt immer weitere Brushes auf neue Ebenen. Hier mit der Farbe Blau …

… dann gelbe Sterne …

Dann einmal Grün …

Und für den Boden auch noch einmal Grün:

Schritt 4

Zum Schluss könnt ihr das Ganze noch etwas nachbearbeiten, also Farben anpassen über Farbton/Sättigung (Strg+U) oder Brushes über Ebenenmasken in der Form anpassen.

Hier noch ein anderes Beispiel, in dem die Brushes dezenter eingesetzt werden:

Viel Spaß beim Nachbauen.

Die Arbeitsdatei enthält drei verschiedene Varianten dieses Effektes.

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training