Lomo-Effekt in Photoshop

In diesem Tutorial möchte ich euch zeigen, wie ihr den sogenannten Lomo-Effekt in Photoshop nachbauen könnt. Lomo leitet sich von Lomografie, einer Stilrichtung aus der Fotografie, ab. Diese Stilrichtung hat ihren Ursprung bei der Kleinbildkamera “LOMO Compact Automat”. Die Bilder dieser Kamera sind meist unscharf, verschwommen, kontrastreich und an den Rändern etwas abgedunkelt.

Im Endeffekt bauen wir also die Bildfehler dieser Kamera nach. Dieser ausgeprägte Stil hat allerdings seinen eigenen schönen Charme, daher kann man ihn nicht mehr wirklich als “Fehler” bezeichnen.

Als Beispielbild dient mir eine Stockaufnahme von Fotolia:

ID: 2425769 – Field with Bales of Hay by Niklas Ramberg – Fotolia.com.

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

Schritt 1

Öffnet das Stockbild 2425769 in Photoshop und passt ggf. die Größe an (Bild>Bildgröße…)

Erstellt über das Menü Ebene>Neue Einstellungsebene>Kanalmixer… eine neue Kanalmixer-Einstellungsebene und setzt dort folgende Werte ein:

Rot | Grün | Blau | Konstante

• Ausgabekanal Rot: +100 | 0 | 0 | 0

• Ausgabekanal Grün: -15 | +115 | 0 | 0

• Ausgabekanal Blau: -15 | 0 | +115 | 0

Ebenenmodus: Farbe | Deckkraft: 100%

Schritt 2

In den folgenden Abschnitten werden wir mithilfe diverser Einstellungsebenen die Kontraste des Bildes erhöhen und die Farben in einen teils surrealistischen Bereich bewegen.

Jetzt legt ihr eine weitere Einstellungsebene an – diesmal eine für die Gradationskurven (Ebene>Neue Einstellungsebene>Gradationskurven…)

Hier werden wir den Farbumfang aller Kanäle beschneiden, allerdings für jeden Kanal einzeln.

Rot-Kanal:

Linker Punkt: Ausgabe 0 | Eingabe 25

Rechter Punkt: Ausgabe 255 | Eingabe 230

Grün-Kanal:

Linker Punkt: Ausgabe 0 | Eingabe 50

Rechter Punkt: Ausgabe 255 | Eingabe 210

Blau-Kanal:

Linker Punkt: Ausgabe 0 | Eingabe 50

Rechter Punkt: Ausgabe 255 | Eingabe 205

Ebenenmodus: Normal | Deckkraft: 60%

Schritt 3

Nun folgt eine weitere Einstellungsebene vom Typ Gradationskurven (Ebene>Neue Einstellungsebene>Gradationskurven…) Auch hier wird jeder Kanal einzeln bearbeitet.

Rot-Kanal:

Linker Punkt: Ausgabe 55 | Eingabe 0

Rechter Punkt: Ausgabe 210 | Eingabe 255

Grün-Kanal:

Linker Punkt: Ausgabe 0 | Eingabe 50

Rechter Punkt: Ausgabe 255 | Eingabe 210

Blau-Kanal:

Linker Punkt: Ausgabe 0 | Eingabe 50

Rechter Punkt: Ausgabe 255 | Eingabe 205

Ebenenmodus: Farbton | Deckkraft: 100%

Schritt 4

Und noch eine Einstellungsebene vom Typ Gradationskurven (Ebene>Neue Einstellungsebene>Gradationskurven…) Hier bearbeiten wir alle Kanäle zugleich, also im RGB-Modus. Zieht die Kurve wie im Bild gezeigt zu einer leichten S-Kurve:


Ebenenmodus: Luminanz | Deckkraft: 100%.

Schritt 5

Erstellt mit dem Lasso-Werkzeug eine Auswahl in der Mitte des Bildes. Wählt speziell die Bereiche aus, die später nicht mit abgedunkelt werden sollen. Wir erstellen in diesem Schritt den abgedunkelten Rand.

Kehrt dann die Auswahl um (Auswahl>Auswahl umkehren). Macht nun einen Rechtsklick und wählt Weiche Kante…, stellt den Radius je nach Bild auf 60-80 Pixel und bestätigt das Ganze mit OK.

Haltet die Auswahl aktiv …

Schritt 6

… und erstellt eine neue Einstellungsebene (Ebene>Neue Einstellungsebene>ZEILENUMBRUCHTonwertkorrektur…)

Die Tonwertkorrektur sollte sich nun nur auf euren Auswahlbereich beschränken. Setzt den mittleren Regler für die Mitteltöne auf den Wert 0,80. Ebenenmodus: Normal | Deckkraft: 50%.

Schritt 7

Ladet erneut die Auswahl der Tonwertkorrektur (mit gedrückter Strg-/Cmd-Taste auf die Ebenenmaske der Tonwertkorrektur klicken) und erstellt eine neue Ebene, für die entsprechend auch diese Ebenenmaske übernommen wird.

Füllt die Ebene mit Schwarz, setzt den Ebenenmodus auf Hartes Licht und die Deckkraft auf 20%.

Schritt 8

Dieser Schritt betrifft speziell mein Bild, denn durch die Korrekturen ist mein Heu etwas grün geworden. Dies behebe ich nun mit einem Fotofilter (Ebene>Neue Einstellungsebene>Fotofilter…) In der Ebenenmaske wird entsprechend nur der Heu-Bereich ausgewählt.

Setzt die Farbe des Fotofilters auf: #ec8a00 und die Dichte auf: 35%. Die Deckkraft der Ebene könnt ihr nun auf 80% setzen.


Damit seid ihr dann auch schon fertig.

Viel Spaß beim Nachbauen …

Das Video zum Lomo Effekt gibt es hier.

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training