Erstellung von Schneeflocken – 4 Anleitungen

In diesem Tutorial zeige ich, wie einfach es ist, in ein Foto Schneeflocken einzufügen. Und weil es so einfach ist, zeige ich 4 Herangehensweisen zur Erstellung von Schneeflocken (über Filter, Pinsel und Plug-Ins).

Bildquellen Fotolia.com:

© Stefan Körber – Fotolia.com 26904266_M, Fotolia_23629605_S_aleksey ipatov

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

Variante 1 – Schnee über Filter erstellen

Schritt 1:

Zunächst öffne ich ein Bild meiner Wahl und erstelle eine neue Ebene.

Schritt 2:

Danach färbe ich die neue Ebene schwarz und öffne den Filter Rauschen hinzufügen (Menü Filter>Rauschfilter>Rauschen hinzufügen).

Schritt 3:

Als Nächstes zeichne ich meine Ebene ein wenig weich. Dazu öffne ich den Gaußschen Weichzeichner mit der Einstellung 1 Pixel.

Schritt 4:

Mit Strg+L öffne ich die Tonwertkorrektur und schiebe alle drei Regler dicht aneinander:

Schritt 5:

Jetzt brauche ich nur noch die Füllmethode auf Negativ multiplizieren zu ändern und schon ist der Schnee in meinem Foto zu sehen.

Schritt 6:

Damit der Schnee nicht so hartkantig ist, kann ich diesen mit dem Gaußschen Weichzeichner noch leicht unscharf darstellen.

Schritt 7:

Und so sieht das Ergebnis aus (die Schneeebene kann auch gerne dupliziert werden, damit der Schnee heller wird).

Variante 2 – Schnee über Filter erstellen 2

Schritt 1:

Auch in dieser Variante erstelle ich eine neue Ebene.

Schritt 2:

Danach färbe ich die Ebene schwarz und muss sicherstellen, dass die Standardfarben Schwarz/Weiß eingestellt sind (dazu einfach D klicken). Jetzt gehe ich auf Menü>Filter>Zeichenfilter>Strichumsetzung und stelle folgende Werte ein:

Schritt 3:

Auch hier ändere ich die Füllmethode in Negativ multiplizieren. Der Schnee sieht aber aktuell noch nicht wirklich realistisch aus. Eventuell einfach vorher die Strichlänge ein wenig kleiner einstellen.

Schritt 4:

Darum jage ich jetzt den Gaußschen Weichzeichner mit 0,9 Pixel drüber. So sieht es gleich viel besser aus.

Schritt 5:

Wenn ich die Ebene dupliziere, sieht der Schnee gleich noch viel heller aus.

Variante 3 – Schnee über einen Pinsel

Schritt 1:

Ich öffne wieder mein Bild und klicke F5, um in das Pinselbedienfeld zu gelangen. Danach wähle ich einen runden weichen Pinsel und stelle dies in der Pinselform ein:

Schritt 2:

Bei den Formeigenschaften stelle ich vor allem den Größen-Jitter ein (dabei werden manche Pinselstriche größer und andere wieder kleiner).

Schritt 3:

Bei Streuung muss ich den Wert auf 1000% setzen, damit die Pinselstriche schön durcheinandergewürfelt werden.

Schritt 4:

In einer neuen Ebene kann ich dann mit unterschiedlicher Deckkraft und Größe der Pinselspitze die Flocken malen.

Schritt 5:

Soll der Schnee dynamischer sein, kann ich auch Bewegungsunschärfe darüberlaufen lassen.

Schritt 6:

Wenn ich jetzt den Spritzer-Pinsel mit den gleichen Einstellungen in einer neuen Ebene anwende, habe ich auch noch unterschiedliche Flocken in meinem Bild.

Variante 4 – Schnee über einen Filter

Schritt 1:

Möchte ich schnell ohne viel Aufwand Flocken erstellen, kann ich z. B. ein Plug-In wie Snowflakes von VanDerLee unter www.vanderlee.com/plugins_snowflakes_download.html verwenden.

Schritt 2:

Entweder schiebe ich das Plug-In (*.8bf) in den Zusatzmodule-Ordner von Photoshop hinein oder aber ich entpacke das Plug-In in einen anderen Ordner und gebe es in den Voreinstellungen unter Zusätzlicher Zusatzmodule-ZEILENUMBRUCHOrdner an.

Schritt 3:

Nach einem Neustart von Photoshop wird der Filter unter Menü>Filter>ZEILENUMBRUCHVanDerLee angezeigt.

Schritt 4:

Hier habe ich diverse Optionen, die Flocken einzustellen.

Schritt 5:

Das Ergebnis sieht dann nicht ganz realistisch aus. Ich kann die Flocken aber auch auf eine Extra-Ebene einfügen lassen und nicht direkt auf die Hintergrundebene.

Das Video zum erstellen von Schneeflocken findest du hier.

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training