Eigene Bedienfelder in Photoshop

Möchte ich eigene Bedienfelder für Photoshop CS5/CS6 erstellen, steht Adobe Configurator 3 zum Download auf Adobe.com bereit. Wie leicht es ist, neue Bedienfelder zu erstellen und welche Tricks man kennen sollte, wird hier gezeigt. Ein Muss für jeden Photoshop-Freak!

Hinweis: Dieses Tutorial ist die im Rahmen unseres Vertextlichungsaufrufs entstandene Textversion des zugehörigen Video-Trainings von Stefan. Die Texte können daher durchaus auch einen umgangssprachlichen Stil aufweisen.

Wir empfehlen:
Photoshop-Video-Training - Basics & Tricks

In diesem Tutorial wird euch gezeigt, wie ihr Photoshop und InDesign ganz einfach konfigurieren könnt, indem ihr ein eigenes Bedienfeld erstellt und dem Programm hinzufügt.

Programm hochladen und starten

Um loslegen zu können, müsst ihr natürlich zuerst den Adobe Configurator 3 hochladen, installieren und starten. Dazu gebt ihr Adobe Configurator 3 in die Google-Suche ein und könnt das Programm entsprechend eurem Betriebssystem downloaden.

Jetzt nur noch ein Doppelklick auf die Setup-Datei, das Programm wird installiert und ihr könnt starten.

Adobe Configurator 3

So sieht das Programm aus, wenn ihr den Adobe Configurator 3 das erste Mal startet. Hier werden selbsterklärend die fünf Schritte erläutert, die notwendig sind, um ein eigenes Bedienfeld zu erstellen.

Neues Fenster erstellen

Nachdem ihr Datei>Neues Fenster ausgeführt habt, könnt ihr hier einen Namen für euer neues Bedienfeld vergeben, hier z.B.: "PSD-Tutorials" (keine Sonderzeichen verwenden), und ihr könnt auswählen, für welches Produkt das Ganze überhaupt sein soll.

Mit OK bestätigen und die Benutzeroberfläche des Configurators erscheint.

Voreinstellungen

Bevor es losgeht, noch ein kurzer Hinweis zu den Voreinstellungen. Diese könnt ihr unter Bearbeiten>Voreinstellungen definieren. Gebt zum Beispiel die Größe, euren Namen, die URL und eine kurze Beschreibung ein. Hier legt ihr auch fest, ob ein Wasserzeichen angezeigt wird oder nicht.

Los geht es

In eurer Arbeitsfläche seht ihr jetzt ein neues Fenster>Bedienfeld mit dem Wasserzeichen am unteren Rand. Die Größe könnte ihr jederzeit durch Ziehen mit der Maus oder über das Bedienfeld rechts ändern.

Bedienfeld erstellen

Wir beginnen damit, ein Bedienfeld zu erstellen, welches euch hilft, Dateien zum Beispiel ins Webformat zu speichern und verschiedene Werkzeuge zu verwenden, die ihr häufig braucht. Dazu zieht ihr mit eurer Maus einfach die gewünschten Werkzeuge aus dem Menü in euer Bedienfeld. Diese werden dank Hilfslinien gleich horizontal bzw. vertikal angeordnet. Möchtet ihr diese Hilfslinien nicht, könnt ihr sie unter Bearbeiten>Snap deaktivieren.

Ihr könnt aber nicht nur Werkzeuge einfügen, sondern auch Textfelder. Diese findet ihr links im Menü unter WIDGETS. Zieht das Textfeld in euer Bedienfeld und tragt den gewünschten Text ein. Hier nennen wir es Auswahlwerkzeuge. Größe und Position der Textfelder lassen sich durch Ziehen mit der Maus verändern.

Weitere Optionen zum Bearbeiten eurer Textfelder findet ihr in den Menüfeldern rechts. Unter Stil>Rahmenstil könnt ihr zum Beispiel festlegen, ob euer Feld einen Rahmen haben soll oder nicht und ihr habt auch die Möglichkeit, Schriftart, Schriftgrad, Textfarbe usw. festzulegen. Probiert da einfach mal ein bisschen aus.

Wollt ihr ein weiteres Textfeld im gleichen Format, braucht ihr es nicht neu zu erstellen: Über Kopieren (Strg+C) und Einfügen (Strg+V) erhaltet ihr ein weiteres Feld und könnt nach einem Doppelklick in den Text einfach eure neue Bezeichnung eingeben.

Wollt ihr Button für häufig verwendete Befehle wie Speichern in euer Bedienfeld aufnehmen, findet ihr diese unter Befehle>Haupt>Datei und zieht sie auch einfach mit der Maus in euer Fenster.

Hier seht ihr, wie so ein fertiges Bedienfeld aussehen kann. Recht witzig ist der Movie-Player, der euch zum Beispiel in Photoshop ein Tutorial anzeigen kann. Dazu einfach links im Menüfeld unter Basisattribute>Speicherort die entsprechende URL angeben. Eine hilfreiche Funktion ist auch die Suche, mit der ihr alle Funktionen von Photoshop suchen könnt, leider momentan nur für englische Befehle.

Speichern und exportieren

Um euer Bedienfeld später wieder bearbeiten zu können, müsst ihr es natürlich speichern. Dies geschieht wie gehabt unter Datei>Fenster speichern. Damit ihr es aber in eurem Programm (Photoshop/InDesign) auch nutzen könnt, müsst ihr es exportieren. Dafür stehen euch zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Wählt ihr Datei>Fenster exportieren, wird die Datei direkt in den Programmordner Photoshop>Plug-ins>Panels exportiert und steht euch in Photoshop sofort zur Verfügung. Ihr findet es im Menü Fenster>Erweiterungen.

Ihr könnt mit eurem neuen Bedienfeld direkt loslegen, die Auswahlwerkzeuge nutzen, Speichern, Speichern unter – alles mit nur einem Klick, ohne lange zu suchen. Auch das Video läuft sofort, sobald ihr auf den Abspiel-Button klickt.

Die zweite Möglichkeit, euer Bedienfeld im Adobe Configurator 3 zu exportieren, ist Bedienfeld als CS-Erweiterung exportieren im Menü Datei. Der Unterschied zur ersten Variante: Damit können auch andere Anwender euer Bedienfeld über den Extension Manager in ihrem Programm nutzen; sie können praktisch euer Bedienfeld installieren.

Hier noch mal ein etwas verändertes Bedienfeld und rechts könnt ihr sehen, dass ihr auch Java-Befehle nutzen könnt, um zum Beispiel später in Photoshop als Erstes ein Begrüßungsfenster anzuzeigen.

Bevor ihr euer Bedienfeld als CS-Erweiterung exportiert,müsst ihr allerdings noch einige Felder ausfüllen. Ihr gebt an, wo sich Java befindet, wohin exportiert werden soll, und ihr müsst ein Zertifikat erstellen. Habt ihr alle Felder ausgefüllt, klickt auf Exportieren und fertig.

Wenn ihr jetzt auf eure Extensionsdatei im Explorer doppelklickt, öffnet sich der Adobe Extension Manager. Hier die Lizenzbestimmungen annehmen und die Erweiterung installieren.

Nachdem ihr Photoshop neu gestartet habt, findet ihr euer neues Bedienfeld wieder im Menü Fenster>Erweiterungen.

In diesem neuen Bedienfeld seht ihr statt des Movie-Players ein Feld zum Anzeigen einer Website. Das findet ihr im Configurator unter WIDGETS>Loader für externe Datei. Im Menü Basisattribute noch die Webadresse angeben und ihr habt in Photoshop direkt Zugriff auf z.B. PSD-Tutorials.de.

Zusammenfassung

1. Neues Fenster erstellen: Namen vergeben, Programm auswählen, Voreinstellungen einrichten:

2. Bedienfeld erstellen: Gewünschte Elemente ins Feld ziehen:

3. Mit Steuerelementen auf der rechten Seite Layout und Funktionen anpassen:

4. Fenster exportieren:

5. Photoshop/InDesign neu starten und das Bedienfeld laden:

In Photoshop selbst könnt ihr euch die Bedienfelder/Register, die ihr jeweils benötigt, alle öffnen und wie zum Beispiel im folgenden Screenshot nebeneinander anordnen.

Ich hoffe, diese schriftliche Form des Tutorials von Stefan hat euch geholfen und ihr habt viel Spaß und Erfolg mit dem Adobe Configurator 3.

Wir empfehlen:
Camera Raw-Video-Training

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Photoshop für Einsteiger & Aufsteiger

Du möchtest deine Bilder und Fotos bearbeiten, darin einzelne Elemente auswählen und entfernen, bestimmte Effekte erzeugen oder Retuschen durchführen und bei all dem das Programm verwenden, das als Flaggschiff der Bildbearbeitung gilt?!

  • Photoshop für Anfänger: 46 Lektionen in einem 5,5-stündigen Video-Tutorial von Gabor Richter
  • Verschaffe dir Überblick: Menüs und Funktionen, die für deinen Einstieg wichtig sind
  • Verstehe das Prinzip von Ebenen und Masken, lerne alle für dich relevanten Werkzeuge und Filter kennen
  • Inklusive: 35 Übungsdateien zum Mitmachen und zum praktischen Lernen

Zum Training